Teppiche raus, Staubsauger rein

Meistens ist der Boden des Fahrzeugs am meisten verschmutzt. Besonders nach dem Winter sorgen Schneematsch, Salz und kleine Steinchen für verschmutze Fußmatten. Das bedeutet: Alle Teppiche und Fußmatten raus und einmal kräftig durchsaugen! Nach der Reinigung des Innenraums werden die Fußmatten abgesaugt oder gegebenenfalls gewaschen.

Cockpit säubern

Die meisten Bestandteile des Cockpits sind aus Kunststoff. Das bedeutet sie können mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Stärkere Verschmutzungen oder Nikotinrückstände können wirkungsvoll mit einem Cockpitreiniger entfernt werden. Achtung! Der Cockpitreiniger darf nicht das Kunststoff angreifen, da dieses sonst “stumpf” wird.  Scharfe Reinigungsmittel sollten daher nicht verwendet werden. Nach der Reinigung kommt die Pflege. Ein guter Cockpitpfleger schützt das Kunststoff vor schneller Wiederverschmutzung und mattiert die Oberfläche, um störende Reflektionen an der Frontscheibe zu verhindern.

Gute Sicht für gute Fahrt

Die Fahrzeugscheiben sollten nicht nur von außen gesäubert werden,  sondern auch bei der Innenraumreinigung mit einbezogen werden. Saubere Glasflächen sind das A und O für eine sichere Fahrt. Zu reinigen sind: Windschutzscheibe, Heckscheibe, Seitenscheiben, sowie der Rückspiegel. Ein gutes Scheibenreinigungsmittel zeichnet sich dadurch aus, dass es die Scheiben streifenfrei und rückstandslos reinigt ohne die Gummidichtungen anzugreifen.

Polster und Leder

Die Sitzpolster werden ebenso sehr beansprucht wie die Fußmatten. Je nachdem, ob sie aus Textil oder Leder sind, sollten sie mit einem geeigneten Reinigungsmittel gereinigt und danach gepflegt werden. Zusätzlich kann mit einem guten Polsterreiniger auch der Dachhimmel gereinigt werden.

Ledersitze sind deutlich empfindlicher als Textilien und freuen sich immer über intensive Pflege. Nach dem Reinigen deiner Lederbezüge solltest du sie also auch schön pflegen. Einen interessanten Livehack zur Lederpolitur findest du hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.